Futterplan Pfinzgauranch, Stand 15.12.2020:

 

 

Amor morgens und abends:

  • 2 kg Heucobs in 4-5l Wasser einweichen
  • 50 ml Leinöl über die Heucobs
  • eine Schippe pelletierter Leinsamentrester
  • 1/2 Becher Mineralfutter
  • 1/2 Becher Sojaschrot

 

Willi morgens und abends:

  • eine Schippe pelletierter Leinsamentrester
  • 1/2 Becher Mineralfutter

 

Joe morgens und abends:

  • eine Schippe pelletierter Leinsamentrester

  • 1/2 Becher Mineralfutter

 

Rauhfutter (je nach Bedarf):

  • Ein großes Heunetz wird der Rundraufe festgebunden (ca. 5 kg).
  • Heutoy, Heunetze, Heubags, etc. werden je nach Bedarf in der Box, dem Weidezelt, auf der Winterweide oder im Longierzirkel in die Big Boxen auf-/eingehängt (je Netz, Bag, etc. ca. 3-4 kg).
  • Die Heukiste wird befüllt (ca. 5 kg).
  • Im großen blauen Heunetz im Stall und aus Netzen im Weidezelt wird Stroh zum Knabbern angeboten. 

 

Wir füttern Heu ad libidum, das heißt: ständig zur freien Verfügung. Karrenzzeiten sollten nicht entstehen, da Pferde Dauerfresser sind, deren Magen und Darm auf ständige Futterzufuhr ausgerichtet ist. Bei regelmäßigen Karrenzzeiten von mehr als drei Stunden würden Magengeschwüre o. ä. drohen. Gleichzeitig sollten Pferde natürlich auch nicht zuviel Futter erhalten, damit kein Fett angesetzt wird. Wir orientieren uns deshalb an der Fütterungsempfehlung von 2 kg Heu/100 kg Pferdegewicht. Das entspricht einem Mindest-Gesamtbedarf von 40 kg Heu/24 Stunden für alle drei Pferde bei reiner Heufütterung:

 

Willi = aufgerundet 850 kg : 100 x 2 = 17 kg Heu/24 Stunden

Amor = aufgerundet 500 kg : 100 x 2 = 10 kg Heu/24 Stunden

Joe = aufgerundet 600 kg : 100 x 2 = 12 kg Heu/24 Stunden

 

 

 

Hier dokumentiere ich auch unseren jährlichen Heuverbrauch ab dem Jahr 2012, wobei beachtet werden muß, daß bis Januar 2018 zwei Pferde und seit März 2018 drei Pferde zu versorgen sind:

 

 

Wir bekommen unser Heu in Quaderballen (ca. 70 cm x 120 cm x 240 cm) geliefert, wobei einer ca. 380 kg wiegt. Der Futterbedarf unserer Pferde ist übers Jahr betrachtet natürlich aufgrund des im Sommer möglichen Weidegangs sehr unterschiedlich. Außerdem muß berücksichtigt werden, daß die Pferde teilweise im Januar/Februar meistens für fünf bis sechs Wochen in Beritt gehen.

Jahr 1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal Gesamt
2012 5 Ballen 3 Ballen 3 Ballen 7 Ballen 18 Ballen
2013 6 Ballen 5 Ballen 3 Ballen 7 Ballen 21 Ballen
2014 6 Ballen 4 Ballen 3 Ballen 5 Ballen 17 Ballen
2015 5 Ballen 4 Ballen 3 Ballen  6 Ballen  18 Ballen 
2016

7 Ballen

3 Ballen 2 Ballen 3 Ballen 15 Ballen
2017 9 Ballen 3 Ballen 3 Ballen 7 Ballen 22 Ballen 
2018 3 Ballen 5 Ballen 4 Ballen 10 Ballen 22 Ballen
2019 9 Ballen 6 Ballen 4 Ballen 10 Ballen 29 Ballen
2020 6 Ballen 6 Ballen 5 Ballen 9 Ballen 26 Ballen
2021