Wie sieht ein normaler Tag bei uns aus?

 

Naja, "normale" Tage gibt es meistens nicht. ;-) Irgendetwas steht immer an. Grundsätzlich fallen für uns als Selbstversorger aber immer folgende Arbeiten an, wobei die Zeitangaben sich auf einen Wochentag beziehen, an dem wir arbeiten (müssen *gg*):

 

Unser Tag beginnt ganz früh morgens, wenn ich am Stall eintreffe --- und früher von meinem geliebten Kurti wiehernd begrüßt wurde. Das fehlt mir sehr. 

 

Zunächst erhalten die Pferde frisch gefüllte Heunetze. Heu sollte grundsätzlich VOR jeglichem Kraftfutter gefüttert werden. Hierdurch wird die Bauchspeicheldrüse zu erhöhter Enzymbildung angeregt, was für die Verdauung des Kraftfutters notwendig ist. Da wir Heu ad libitum füttern, die Pferde also immer Heu zur Verfügung haben, ist dies für unsere Pferde nicht sonderlich von Belang. 

 

Während die Pferde ihr Heu knabbern, wird der Paddock gemistet, die Rundraufe, die Box und der gepflasterten Bereich vor der Box gefegt und die nachts leergezupften Heunetze wieder aufgefüllt. Die Katzen werden gefüttert, außerdem wird das Wasser für alle Tiere kontrolliert.

 

Anschließend dürfen die Pferde im Sommer auf die Weide, im Winter bei entsprechend trockenem Wetter auch. Ansonsten bleiben sie im Paddock. Im Sommer füttern wir tagsüber bei Weidegang kein Heu zu, was in den Übergangszeiten oder im Winter selbstverständlich notwendig ist.

 

Abends sind wir wieder am Stall - und die Prozedur wiederholt sich.

 

Gegebenenfalls bekommen die Pferde auch morgens und/oder abends ihre Eimer umgehängt und können in Ruhe ihr Kraftfutter fressen. 

 

Pro Arbeitseinsatz benötigen wir ca. 35 Minuten.

 

Hiermit sind jedoch noch nicht die ganzen "Nebensächlichkeiten" abgedeckt, die im Stallalltag weiter anfallen:

 

  • den Zaun kontrollieren
  • die Weiden auf ihren Bewuchs (Giftpflanzen? Unkräuter? Ungräser?) kontrollieren
  • die Weidezaunbatterie prüfen
  • die Tränkebecken säubern
  • den Trailweg sauberrecheln
  • die Rundraufe und die Heukiste säubern
  • Heulieferung
  • Wasser holen
  • den Paddock geradeziehen
  • die Weiden abäppeln (täglich bei Weidegang!)
  • die Zäune vom Bewuchs befreien
  • den Rasen im Garten mähen
  • Koppelpfosten austauschen
  • die Blumen im Garten versorgen
  • das Sattelzeug putzen
  • und, und, und, ...

 

Zeitfüllend, oft auch anstrengend, aber: es macht Spaß! :-)